Die Pressekonferenz findet am 29. Oktober 2020 von 10:00 bis 11:00 Uhr in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, Kurfürstensaal, In den Ministergärten 3, 10117 Berlin statt. Der Zutritt ist ab 9 Uhr möglich. Bitte reisen Sie bevorzugt mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln an, da vor Ort keine Parkplätze zur Verfügung stehen.

Anmeldeschluss ist der 22. Oktober 2020. Erst danach erhalten Sie eine finale Anmeldebestätigung. Aufgrund der aktuellen Corona-Umgangsverordnung sind die Plätze sehr begrenzt. Eine kurzfristige Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich. Bitte melden Sie jede Person vor Ort einzeln an.

Voraussichtlicher Ablauf:

10:00 Uhr Begrüßung durch den Staatssekretär der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe Christian Rickerts und den Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung, Digitalisierung im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg Torsten Fritz sowie durch den Jury-Vorsitzenden Prof. Oliver Günther

10:20 Uhr Pitches der Nominierten

10:45 Uhr Fragemöglichkeiten der Medien an das Podium und die Nominierten

Datenschutzhinweis *

Mit Ihrer Anmeldung ist das Einverständnis für die Aufnahme, Speicherung und Veröffentlichung von Bild- und Tonmaterial verbunden. Ihre in diesem Formular eingetragenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Online-Anmeldung für die Pressekonferenz gespeichert. Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu beantragen und/oder unrichtig gespeicherte Daten berichtigen zu lassen. Hierfür genügt eine formlose Mitteilung via E-Mail an info@innovationspreis.de

Nach Abschluss der Pressekonferenz müssen aufgrund der aktuellen Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus die Personendaten für die Dauer von vier Wochen aufbewahrt und auf Verlangen an das zuständige Gesundheitsamt herausgegeben werden. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist wird die Anwesenheitsliste gelöscht. Diese Liste erhält ebenfalls die Landesvertretung Brandenburg.

Hygieneregeln *

  • Beachtung der Schutzmaßnahmen: Alle Gäste werden gebeten, die grundlegenden vom RKI empfohlenen Schutzmaßnahmen vor Ansteckung durch Covid-19 inkl. Handhygiene zu beachten.
  • Gäste, die sich erkältet oder krank fühlen, mögen bitte von einem Besuch der Landesvertretung absehen.
  • Um Hust- und Niesetikette wird dringend gebeten.
  • Mindestabstand: Beim Betreten, Aufenthalt und Verlassen des Gebäudes und während der Pressekonferenz ist zwischen den Anwesenden in allen Räumlichkeiten ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Bei Engstellen auf den Fluren ist Vorsicht und Abwarten geboten.
  • Mund-Nasen-Schutz: Bei Betreten des Gebäudes sowie bei jeglichem Bewegen in der gesamten LVBB (Unterschreiten des Mindestabstandes von 1,50 m) ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ausnahme: Nur am Sitzplatz darf die Mund-Nasen-Bedeckung abgelegt werden.
  • Desinfektion: Desinfektionsmittelspender stehen im Eingangsbereich des Atriums und in den Waschräumen bereit.
  • Der Zugang zu den Waschräumen im UG ist jeweils nur einzelnen gestattet. Die Laufwege zu und von den Waschräumen im UG sind mit Bodenaufklebern im Atrium und Treppenhaus markiert und einzuhalten. Der Zugang zu den Waschräumen neben dem Schinkelraum ist ebenfalls nur einzeln gestattet.
  • Zu- und Ausgang zu den Veranstaltungsräumen: Um die Abstandsregelungen zu einzuhalten, erfolgt der Ein- und Ausgang zu den Veranstaltungsräumen getrennt. Schilder an/über den Raumtüren geben darüber Auskunft, wo sich Ein- und Ausgänge befinden.
  • Fahrstühle: Fahrstühle können jeweils nur einzeln benutzt werden.
  • Garderobe: Eingang nur von vorne an der Pfortenseite, Ausgang am hinteren Ende. Auch hier ist auf einen Mindestabstand von 1,5 m zu achten.

Vielen Dank für Ihre Kooperation!

Bitte prüfen Sie noch einmal die korrekte Schreibweise Ihrer E-Mail-Adresse.

* Pflichtfeld